Datei: Manuel_Capellari_CAP19010114565111141114.jpg

Auflösung: 9892 x 5184

Titel: die rote Wand oberhalb von Liezen, angezuckert vom ersten Schnee

Laut einer Sage hat, soll beim Sennglöckl in der Roten Wand einst ein Drache gelebt haben. Der Hahn des Hainzlebner-Bauern habe sich dorthin verirrt und sei vom Drachen gefressen worden. Dadurch bestärkt, sei dann dieses Untier ausgebrochen und soll dadurch einen Felssturz verursacht haben.

Im Stadtwappen von Liezen ist dieser Drache noch heute zu finden.